Bern, französisch Berne [bεrn], italienisch Berna, zweitgrößter Kanton der Schweiz (flächenmäßig

(11 von 39 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Recht

Nach der am 6. 6. 1993 durch Referendum gebilligten und am 1. 1. 1995 in Kraft getretenen Verfassung liegt die Legislative beim Großen Rat (160 Abgeordnete, auf

(25 von 172 Wörtern)

Landesnatur

Kerngebiet des Kantons Bern ist das hügelige Mittelland (400–800 m über dem Meeresspiegel) beiderseits von Aare und Emme, das nach Südosten über ein Molassebergland (Napf 1 408 m über dem Meeresspiegel) aareaufwärts

(29 von 202 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung des Kantons Bern ist zu 85 % deutschsprachig und zu 11 % französischsprachig. 53,1 % der Bewohner waren 2014 evangelisch-reformiert, 16,2 % gehörten der katholischen Kirche an, 17,9 % waren konfessionslos (Daten zur Religionszugehörigkeit aus der Strukturerhebung, bezogen auf die ständige Wohnbevölkerung ab 15 Jahren). Dem Islam wurden 2012 knapp

(47 von 333 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschafts- und Dienstleistungszentren sind im Kanton Bern die Ballungsgebiete Bern und Biel.

Rund 73 % der Beschäftigten waren 2014 im Dienstleistungssektor tätig (1980: 52 %). Wichtigste Bereiche sind neben dem Unterrichts-, Gesundheits- und Sozialwesen die öffentliche Verwaltung, der Handel (Einzel- und Großhandel)

(40 von 288 Wörtern)

Verkehr

Der Kanton Bern besitzt ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz. Ergänzt

(11 von 53 Wörtern)

Geschichte

Der Kanton Bern entstand aus dem mit Geschick durch Eroberung, Kauf oder Herstellung von Abhängigkeitsverhältnissen erworbenen ehemaligen Untertanengebiet (»Landschaft«) der Stadt: Als fester Ort in Grenznähe zum Herzogtum Burgund und den Bistümern Konstanz sowie Lausanne suchte sich die kleinadlig geprägte – seit 1218 (rechtshistorisch umstrittene »Berner Handfeste«) – Reichsstadt Bern, teils begünstigt von Savoyen, teils in zeitweisen Bündnissen mit anderen Städten (lockere »burgundische Eidgenossenschaft«), gegen die umliegenden adligen Territorialherren, zunächst v. a. die Kyburger, zu behaupten und diese in ihre mitunter vom königlichen

(80 von 720 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bern (Kanton). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bern-20