Aargau, Kanton im Norden der Schweiz, 1 404 km2, (2016) 663 300

(10 von 38 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Recht

Die Verfassung vom 25. 6. 1980 sieht als gesetzgebende und Aufsicht führende Behörde den Großen Rat (140 Mitglieder, auf 4 Jahre im

(21 von 149 Wörtern)

Landesnatur

Der Geissfluegrat im Kettenjura ist mit 908 m über dem Meeresspiegel der höchstgelegene, der Rhein bei Kaiseraugst mit 260 m über dem Meeresspiegel

(21 von 149 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung ist überwiegend (88,0 %) deutschsprachig. 34,3 % der Bewohner gehörten 2014 der katholischen Kirche an, 25,7 % waren evangelisch-reformiert, 23,5 % konfessionslos (Daten zur Religionszugehörigkeit aus der Strukturerhebung, bezogen auf die ständige Wohnbevölkerung ab 15 Jahren). Dem Islam wurden 2012 etwa 5,2 % Bevölkerungsanteil

(41 von 290 Wörtern)

Wirtschaft

Aargau ist ein stark industrialisierter Kanton. Aufgrund der Standortvorteile (zentrale Lage, dichte Besiedlung, gute Infrastruktur, Nähe zu den schweizerischen Hauptzentren Zürich, Basel und Bern) siedelten sich seit 1945 zahlreiche Unternehmen an.

(31 von 215 Wörtern)

Verkehr

Der Kanton Aargau wird vor allem seit Mitte des 20. Jahrhunderts von

(11 von 60 Wörtern)

Geschichte

Die Römer besetzten Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. das von Helvetiern besiedelte Gebiet des Aargaus (im 1. Jahrhundert n. Chr. Anlage des Legionslagers Vindonissa). Im 5. Jahrhundert von Alemannen besiedelt und im 6. Jahrhundert Teil des Fränkischen Reiches, wurde das Gebiet des späteren

(38 von 271 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Aargau. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/aargau