Belgische Kunst, die Kunst Belgiens seit seiner Selbstständigkeit (1830); über die

(11 von 15 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Architektur

Im 19. Jahrhundert führten T. F. Suys und J. P. Cluysenaar in Brüssel sowie L. Roelandt in Gent in der Baukunst in Abwandlungen den französischen Klassizismus fort. Mit der Wirkung machtvoller Repräsentation nach barocken Mustern

(31 von 220 Wörtern)

Bildende Künste

Die Historienmalerei des 19. Jahrhunderts orientierte sich zunächst an den Werken französischer Maler (besonders an J. L. DavidE. Delacroix), so v. a. G. WappersÉ. BièfveL. Gallait und N. de Keyser. Stärker der eigenen Tradition verhaftet sind die Gemälde von H. Leys und F. de BraekeleerA. Wiertz wurde v. a. durch seine monumentalen Bilder mit Schreckensszenen bekannt. Anregungen der Schule von Barbizon verarbeitete 

(54 von 409 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Belgische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/belgische-kunst