Zu Frühzeit und Mittelalter Basel. – Trotz guter Beziehungen zu den Eidgenossen stand die freie Reichsstadt Basel im 15. Jahrhundert in engerer Bundesgenossenschaft mit den elsässischen Reichsstädten und beteiligte sich in den Burgunderkriegen (1474–77) am elsässischen Bund der »Niederen Vereinigung« gegen Herzog Karl den Kühnen. Ende des 15. Jahrhunderts gerieten die Stadt und ihr Untertanengebiet (zumeist im habsburgisch-österreichischen Sundgau) zwischen die Interessenkonstellationen des Schwäbischen Bundes, des Bundes der Acht Alten Orte der Eidgenossen und des Bischofs, von dessen Herrschaft sie sich erst

(79 von 718 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/basel-stadt/geschichte