Bagratiden, armenisch Bagratuni, georgisch Bagrationi, armenisch-georgisches Adelsgeschlecht, das – weil vom arabischen Kalifat ab Mitte des 8. Jahrhunderts begünstigt – zu den damals einflussreichsten Fürstenhäusern der Region zählte und über Georgien, Abchasien, Tao-Klardscheti (heute Nordost-Türkei) sowie den Norden Armeniens herrschte.

Ein Fürstenrat rief 875 die Unabhängigkeit Armeniens aus; 885

(45 von 327 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bagratiden. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bagratiden