Arsenverbindungen. Als Element der fünften Hauptgruppe des Periodensystems tritt Arsen vorwiegend in den Wertigkeitsstufen +3, +5 und −3 auf, wobei die Oxidationsstufe +3 die stabilste ist. Arsen und alle Arsenverbindungen zählen zu den krebserregenden Arbeitsstoffen. Der TRK-Wert wird mit 0,1 mg/m3 angegeben. In Pflanzenschutzmitteln ist die Anwendung von Arsenverbindungen in Deutschland seit 1974 verboten, ebenso dürfen nach der Höchstmengenverordnung von 1976 in pflanzlichen Lebensmitteln keine Arsenverbindungen vorhanden sein.

Arsen reagiert mit anderen Metallen und bildet mit diesen stöchiometrisch zusammengesetzte Arsenide.

(79 von 706 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Arsenverbindungen.. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/arsenverbindungen