Alexandria, arabisch El-Iskandarijja, zweitgrößte Stadt Ägyptens, an der Westspitze des Nildeltas auf einer Nehrung zwischen

(15 von 102 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Heute ist Alexandria der größte und bedeutendste Hafen und Handelsplatz Ägyptens

(11 von 57 Wörtern)

Verkehr

Alexandria hat einen internationalen Flughafen; der alte Osthafen ist heute Fischerei-

(11 von 27 Wörtern)

Stadtbild

Vom antiken Alexandria ist in der modernen Stadt wenig erhalten oder durch Grabungen wiederzugewinnen. Eine Vorstellung vom Aussehen dieser bedeutendsten hellenistischen Stadt vermittelt der antike Geograf Strabo. Alexandria war nach dem Plan von Alexanders Baumeister Deinokrates in einem rechtwinklig angelegten Straßensystem erbaut, bestand aus fünf Stadtteilen und war von einer Ringmauer umschlossen. Gegenüber der Stadt lag

(56 von 400 Wörtern)

Geschichte

Alexandria, griechisch Alexandreia, war seit seiner Gründung durch Alexander den Großen 331 v. Chr. die griechische Hauptstadt Ägyptens. Seine Bevölkerung wird von Diodor für das 1. Jahrhundert v. Chr. mit 300 000 Freien angegeben und dürfte mit Sklaven und Fremden doppelt so groß gewesen sein. Sie bestand hauptsächlich aus griechischen Kolonisten, Ägyptern und Juden. Nach dem Tod

(53 von 375 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Alexandria. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/alexandria