Affektenlehre, Musik: die im Anschluss an Vorstellungen der Antike (Platon) entwickelte Lehre, wonach Musik Affekte (Gemütsbewegungen, Leidenschaften) sowohl darstellen als auch hervorrufen kann.

Musikalisches Stilmittel des Barock:

(26 von 186 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

A. D. Stoll: Figur u. Affekt (31983);
R. Dammann: Der
(10 von 21 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Affektenlehre (Musik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/affektenlehre-musik