Aberglaube gründet immer in einer magischen Weltanschauung, im Glauben an Wunder und Zauberei bzw. in der Annahme verborgen wirksamer Kräfte in den Dingen; diese außermenschlichen Mächte werden als real existierend angenommen und ihnen Einwirkung auf das Leben der Menschen zugeschrieben. Andererseits meint der Mensch, durch außergewöhnliche Handlungen Einfluss

(48 von 339 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Quellen und Gründe, Formen und Vielfalt. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/aberglaube/quellen-und-grunde-formen-und-vielfalt