Digitale Lehrwerke
Biologie 9/10

Mit unserem Lehrwerk Biologie 9/10 starten Ihre Schülerinnen und Schüler in eine spannende Reise durch die Welt der Biologie. Dabei lernen Sie das wissenschaftliche Arbeiten, Denken und Kommunizieren kennen. In den Laboren führen sie Untersuchungen und Experimente durch. Außerdem enthält es Übungen, die ihre Schülerinnen und Schüler alleine, im Team oder gemeinsam in der Klasse machen können.

Im Fokus unseres Lehrwerks Biologie stehen ein kontextorientiertes, multimediales und interaktives Lernen und das Vernetzen von Wissen. Die spezifischen Anforderungen des Biologieunterrichts sind dabei ebenso berücksichtigt wie fächerübergreifende Leitziele für eine horizontale Vernetzung der Inhalte.

*** Zugelassen in RP ***

Inhalt

Modul 1: Biologie – eine Naturwissenschaft

Das erste Modul führt in das Lehrwerk Biologie 9/10 ein. Anhand einfacher Beispiele wird die Navigation im Kurs anschaulich erklärt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Überblick über die Basiskonzepte und die Operatoren im Fach Biologie. Die Lehrkraft erhält zudem eine Handreichung, wie sie das Lehrwerk erfolgreich in den Unterricht implementiert und individuell Kurse anlegen kann.

Modul 2: Energie und Stoffwechsel

Dieses Modul beschäftigt sich mit der Fotosynthese und Zellatmung als gegenläufige Prozesse der Bindung und Freisetzung von Energie und Adenosintriphosphat als Energieträger. Auf dieser Basis werden die Stoffkreisläufe vorgestellt und die Zusammenhänge für Klimaveränderungen thematisiert. Außerdem stehen Aufnahme und Transport von Wasser, von Mineral- und Nährstoffen in tierischen und pflanzlichen Zellen im Fokus.

Modul 3: Immunbiologie

Das Modul »Immunbiologie« stellt Bakterien und Viren als Krankheitserreger vor und erklärt den Ablauf einer Infektion von der Ansteckung bis zur Erkrankung. Es werden die angeborene Immunität und die Vorgänge der erworbene Immunität auf zellulärer Ebene erläutert. Aufbauend auf das Wissen zum Immunsystem lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktion, Wirkungsweise und Bedeutung von Impfstoffen kennen sowie die Ursachen von Allergien.

Modul 4: Nerven und Hormone

Die Schülerinnen und Schüler lernen wie Informationen über Nervenzellen entlang der Kommunikationswege des Nervensystems weitergeleitet werden und welche Bedeutung das Reiz-Reaktions-Prinzip dabei hat. Im Fokus stehen der Aufbau des Gehirns, der Bau und die Funktion von Nervenzellen und das Nervensystem. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Hormone als Botenstoffe. Ausgehend davon werden die Ursachen von Stress, Abhängigkeit und Sucht thematisiert.

Modul 5: Der Menschliche Körper

Das Modul »Der menschliche Körper« stellt den Geruchs- und Geschmackssinn sowie die Haut als Sinnesorgan vor. Im Fokus stehen die Bedeutung einer gesunden Ernährung für den Bau- und Energiestoffwechsel und die Prozesse bei der Verdauung. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Lerneinheiten zum Aufbau von Skelett und Muskeln und ihr Zusammenspiel für den menschlichen Bewegungsapparat sowie Sport und Training.

Modul 6: Genetik und Gentechnik

Das Modul »Genetik und Gentechnik« thematisiert die Inhalte zum Aufbau der Chromosomen und der DNA als Träger der Erbinformationen. Im Mittelpunkt stehen die Vorgänge bei Mitose und Meiose. Auf dieser Basis werden die Regeln der Vererbung und Mutationen für die Vererbung von Merkmalen und Krankheiten behandelt. Außerdem nimmt das Modul verschiedene Bereiche der Gentechnik und Kenntnisse aus der Biotechnologie in den Blick.

Modul 7: Sexualität und Partnerschaft

Das Modul »Sexualität und Partnerschaft« thematisiert die Sexualhormone in der Pubertät. In der Lerneinheit Safer Sex werden Verhütungsmethoden sowie sexuell übertragbare Krankheiten vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler werden dafür sensibilisiert, welche Formen von sexueller Orientierung es gibt und was eine gesunde Partnerschaft kennzeichnet. Darüber hinaus nimmt das Modul das Thema Schwangerschaft und Abtreibung in den Blick.

Kontaktieren sie uns

Kursübersicht

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.

 

uebersicht lehrwerk biologie