Der zweite Weltkrieg war ein globaler Krieg, ausgehend vom nationalsozialistischen Deutschland, in den Jahren 1939–45.

Zum Zweiten Weltkrieg (1939–45) kam es durch die verbrecherische Ausdehnungspolitik Adolf Hitlers, die auf die Beseitigung des »Diktats von Versailles« und auf die Gewinnung von »Lebensraum im Osten« ausgerichtet war. Die Verbündeten Deutschlands waren Italien und Japan (»Achse« Berlin–Rom–Tokio; daher »Achsenmächte«).

Im März 1938 erfolgte der »Anschluss« Österreichs an das Deutsche Reich; im Münchner Abkommen (1938) erhielt Deutschland das Sudetenland zugesprochen, besetzte aber trotzdem im März

(81 von 587 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zweiter Weltkrieg. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/zweiter-weltkrieg