Die Zivilcourage [lateinisch und französisch für »Bürgermut«] ist der Mut einer Person, die aus Überzeugung handelt und z. B. einer anderen Person hilft, obwohl sie dabei eigene Nachteile riskiert.

Wenn jemand aus der Klasse oder Schule gemobbt wird und eine Mitschülerin oder ein Mitschüler sie oder ihn verteidigt, dann beweist diese Person Zivilcourage. Sie hilft, weil sie es für richtig und gerecht hält

(62 von 437 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zivilcourage. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/zivilcourage