Der Wirtschaftskreislauf bildet das wirt­schaft­liche Geschehen in einer Volks­wirtschaft ab. Dabei werden die Tausch­beziehungen zwischen den privaten Haus­halten, Unter­nehmen, Banken und dem Staat dargestellt.

Im geschlossenen Wirtschaftskreislauf ohne Außenhandel stellen die Unternehmen Waren und Dienstleistungen her. Diese werden von den privaten Haushalten gekauft und verbraucht. Für die Produktion sind allerdings Arbeitskräfte nötig. Diese werden den Unternehmen von den

(58 von 405 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mitwirkende

  • Alexander Ströhl
Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaftskreislauf. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/wirtschaftskreislauf