Sahel [arabisch, = Küste] der, Übergangszone vom eigentlichen Wüstengebiet der Sahara zur

(11 von 69 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Abgrenzung

Sahel ist ein arabisches Wort und bedeutet Küste. Der Name bezieht sich wahrscheinlich auf die Tatsache, dass das Gebiet zwischen der Wüste und dem Regenwald eine Art Küste, einen

(29 von 207 Wörtern)

Pflanzen und Tiere

Die Landschaft im Sahel ist vor allem von Savannen, Steppen und Halbwüsten geprägt. Das bedeutet, dass die Pflanzen darauf eingestellt sind, auch lange Zeit

(24 von 171 Wörtern)

Das Klima

Die Sahelzone ist Teil der sogenannten innertropischen Konvergenzzone (auch Intertropische Konvergenzzone, engl. Inter Tropic Convergence = ITC). Dabei handelt es sich um eine Tiefdruckzone, die sich in der Nähe des Äquators rund um die

(34 von 230 Wörtern)

Erste Bewohner

Das Klima beeinflusst auch die Wanderbewegungen der Tiere im Sahel. In der Regenzeit ziehen sie nach Norden, wo die Savanne und Halbwüste aufblüht,

(23 von 162 Wörtern)

Die Zeit der Königreiche im Sahel

Die Sahara hatte nie eine unüberwindliche Grenze zwischen Nord- und Innerafrika dargestellt. Zahlreiche Oasen machten es möglich, die Wüste sogar schon während der Antike zu durchqueren. Die Fortbewegungsmöglichkeiten verbesserten sich weiter, als man das Kamel als Transport- und Reisemittel entdeckte, das ohne Wasser

(43 von 302 Wörtern)

Ausblick

Der Westen des Sahel wurde bis 1960 von den Franzosen beherrscht, das Zentrum von Ägypten aus bis 1956 von den dort regierenden Briten. Der Osten stand unter italienischer Herrschaft

(29 von 204 Wörtern)

Literatur

Krings, T., Sahelländer (Darmstadt 2006)
Hammer, T., Sahel (Stuttgart 2005)
Mensching,
(11 von 21 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Sahel. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/sahel