Quellen sind alle Tatsachen, Texte, mündlichen Aussagen, Bilder, Gegenstände, Film- und Tondokumente, die Auskunft geben über die Vergangenheit.

Sicherlich

(19 von 129 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Gruppen historischer Quellen

(1 von 1 Wörtern)

Schrift- oder Textquellen

Schrift- oder Textquellen liefern in der Regel die umfangreichsten Informationen über die Vergangenheit und ihre Geschehnisse. Für

(17 von 117 Wörtern)

Sachquellen

Bei Sachquellen handelt es sich um alle Dinge und Gegenstände aus

(11 von 64 Wörtern)

Bildquellen

Unter Bildqeullen fallen etwa Gemälde, Zeichnungen oder Fotos, aber auch Filme. Was diese Bildquellen

(14 von 100 Wörtern)

Tonquellen

Zu den Tonquellen zählen etwa Tonaufnahmen von Konzerten berühmter Dirigenten, von

(11 von 15 Wörtern)

Abstrakte Quellen oder Tatsachen

Abstrakte Quellen haben keine gegenständliche Natur. Dies bedeutet, dass man sie im Unterschied

(13 von 88 Wörtern)

Übergänge zwischen den Quellengruppen

Die Übergänge zwischen diesen fünf Quellengruppen sind häufig fließend. Eine Urkunde beispielsweise hat einen geschriebenen Text und ist deshalb eine Schriftquelle.

(21 von 146 Wörtern)

Die Unterscheidung historischer Quellen nach weiteren Merkmalen

In der Geschichtswissenschaft werden historische Quellen noch nach weiteren Merkmalen unterschieden.

(11 von 35 Wörtern)

Traditionsquellen

Traditionsquellen sind in der Absicht entstanden, über die Vergangenheit zu berichten. Deutlichstes Beispiel

(13 von 89 Wörtern)

Überrestquellen

Überrestquellen sind alle Dinge aus vergangenen Zeiten, die zufällig erhalten geblieben sind. Dies

(13 von 86 Wörtern)

Primärquelle

Eine Primärquelle liegt immer dann vor, wenn ein Verfasser von eigenen

(11 von 24 Wörtern)

Sekundärquellen

Texte, die sinngemäß aus anderen Quellen zum Beispiel in eine mittelalterliche Chronik übernommen wurden, nennt

(15 von 107 Wörtern)

Unterscheidung nach ihrem inhaltlichen Charakter

Die dritte Unterscheidungsform ist die grobe Einteilung von Schriftquellen nach ihrem

(11 von 65 Wörtern)

Arbeiten mit historischen Quellen

Historische Quellen bilden die Grundlage für die Arbeit von Historikerinnen und Historikern. Dabei ist es zwingend nötig, sich kritisch mit der Quelle auseinanderzusetzen. Warum dies nötig ist, lässt sich am besten mit einem Beispiel

(34 von 240 Wörtern)

Literatur

Brandt, A. v., Werkzeug des Historikers. Eine Einführung in die historischen
(11 von 21 Wörtern)

Mitwirkende

  • Kay Peter Jankrift
Quellenangabe
Brockhaus, Quelle (Geschichtswissenschaft). http://brockhaus.de/ecs/julex/article/quelle-geschichtswissenschaft