Gegen Ende des 19. Jahrhunderts glaubten die Physiker, dass es auf ihrem Gebiet keine großen neuen Entdeckungen mehr geben könne. Es existierten noch ein paar rätselhafte Phänomene, aber man hoffte, diese auch bald erklären zu können. Hierzu zählte die Strahlung eines idealen schwarzen Körpers, bei dem das Frequenzspektrum der ausgesandten Strahlung nur von der eigenen Temperatur abhängig ist. Messungen zufolge wurde die Wellenlänge des Intensitätsmaximums umso kleiner, je höher die Temperatur des Strahlers war. Für kleine Wellenlängen und damit hohe

(80 von 752 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Frühgeschichte der Quantenphysik. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/quantentheorie/fruhgeschichte-der-quantenphysik