Maslowsche Bedürfnispyramide ist ein Modell, das Motivationen und Bedürfnisse des Menschen beschreibt und diese in eine Rangfolge gliedert. Es beruht auf der Theorie von Abraham H. Maslow.

Nehmen wir an, du erleidest Schiffbruch und

(34 von 239 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die fünfstufige Bedürfnispyramide

In der Maslowschen Bedürfnispyramide werden menschliche Bedürfnisse von unten nach oben entsprechend ihrer Wichtigkeit geordnet. Diese Anordnung heißt Bedürfnishierarchie. Solange Robinson Crusoe auf der Insel nichts zu essen gefunden hat,

(30 von 211 Wörtern)

Ebene 1: Körperliche Bedürfnisse

Auf der untersten Ebene befinden sich körperliche Bedürfnisse, wie Hunger und Durst.

(12 von 83 Wörtern)

Ebene 2: Bedürfnis nach Sicherheit

Sind die körperlichen Bedürfnisse zufriedenstellend erfüllt, rücken die Bedürfnisse auf der nächsten Ebene, der Sicherheitsebene,

(15 von 102 Wörtern)

Ebene 3: Bedürfnis nach sozialen Beziehungen

Wenn sich der Mensch nicht länger um sein Essen oder einen

(11 von 62 Wörtern)

Ebene 4: Bedürfnis nach Wertschätzung

Wenn der Mensch gut versorgt ist, er sich sicher fühlt und ein Gefühl von Zugehörigkeit zu einer

(17 von 118 Wörtern)

Ebene 5: Bedürfnis nach Selbstverwirklichung

Auf der obersten Ebenen befindet sich das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung. Dabei geht es darum, sein Leben

(16 von 111 Wörtern)

Die Erweiterung des klassischen Modells

Maslow erweiterte sein ursprüngliches Modell kurz vor seinem Tod um drei

(11 von 72 Wörtern)

Entstehung von Motivation

Maslow untersucht, was das Handeln des Menschen motiviert. Er geht davon aus, dass das menschliche Verhalten von verschiedenen Beweggründen, Motiven und Motivation abhängig ist.

(24 von 169 Wörtern)

Kritik an Maslows Theorie

Maslows Theorie gilt als besonders optimistisch, da sie von einem sehr positiven Menschenbild ausgeht. Er geht davon aus, dass jeder Mensch als Individuum danach strebt, sich

(26 von 179 Wörtern)

Moderne Adaptionen

Die Maslowsche Bedürfnispyramide stellte den Ausgangspunkt für weitere Forscher dar. Der Psychologe Douglas T. Kenrick (* 1948) entwickelte eine überarbeitete Bedürfnispyramide.

(21 von 137 Wörtern)

Einsatz im Wirtschaftsunterricht

Die Maslowsche Bedürfnispyramide findet in den Wirtschaftswissenschaften breite Anwendung. Im Wirtschaftsunterricht zieht man die Bedürfnispyramide nach Maslow heran, um zu verdeutlichen, dass Bedürfnisbefriedigung ein Problem

(25 von 170 Wörtern)

Literatur

Pichère, P., Die Bedürfnispyramide. Menschliche Bedürfnisse verstehen und einordnen (E-book 2018
(11 von 11 Wörtern)

Mitwirkende

  • Priscilla Hammann
Quellenangabe
Brockhaus, Maslowsche Bedürfnispyramide. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/maslowsche-bedurfnispyramide