Leonardo da Vinci war ein italienischer Maler, Zeichner, Baumeister, Bildhauer, Naturforscher und Erfinder, * 15. 4. 1452 in Vinci (bei Florenz), † 2. 5. 1519

(19 von 131 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Jugend und Ausbildung

Leonardo wurde am 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci, einer kleinen Stadt in der Nähe von Florenz geboren. Er war das uneheliche Kind eines Notars und einer Bäuerin. Sein voller Name lautete

(33 von 234 Wörtern)

Die Anfänge in Florenz

Zu Leonardos Lebzeiten gab es in Norditalien mehrere große Städte wie Genua, Venedig, Mailand und Florenz, die vor allem durch den Handel reich geworden waren. Offiziell wurden sie

(28 von 196 Wörtern)

Die Zeit in Mailand

In Mailand war im Jahr 1476 Ludovico di Sforza (1452–1508) an die Macht gekommen. Um seine neue Stellung zu demonstrieren, plante er ein Reiterstandbild. Zur selben Zeit drohte ein Krieg mit dem reichen Venedig. In beiden Angelegenheiten konnte ihm Leonardo da Vinci

(42 von 300 Wörtern)

Die Gemälde

Leonardo gilt als einer der begabtesten Maler der Geschichte mit einem einzigartigen Blick für Details. Dennoch sind nur 15 seiner Bilder erhalten. Da er häufig mit Farben und dem Untergrund seiner Gemälde experimentierte und bei der Wahl seiner Arbeitsmaterialien nicht auf die Haltbarkeit achtete,

(44 von 313 Wörtern)

Auf Wanderschaft

1499 war es mit den ruhigen Zeiten in Mailand vorbei. Der

(11 von 73 Wörtern)

Mona Lisa

image/jpeg

Leonardo da Vinci: »Mona Lisa« (um 1503-1506; Paris, Louvre), Ausschnitt aus dem Gemälde

Um das berühmteste Gemälde Leonardo

(22 von 148 Wörtern)

Die letzten Jahre

In seinen letzten Lebensjahren wandte sich Leonardo immer mehr der Technik zu. Berühmt wurde unter anderem sein Projekt, mithilfe von Hohlspiegeln aus

(22 von 153 Wörtern)

Literatur

Klein, S.Da Vincis Vermächtnis oder Wie Leonardo die Welt
(10 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Leonardo da Vinci. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/leonardo-da-vinci