Indien, Bundesstaat in Südasien, nach China der volkreichste Staat der Erde.

Landesnatur: Im Norden gliedern die Gebirgsregionen des Karakorum und des Himalaja das Land, die Flussebenen des Indus und des Ganges schließen sich südlich an sowie das Hochland von Dekhan, das durch Hügel und kleinere Gebirgsketten von der Indus-Ganges-Ebene getrennt ist. Den Steilabfall des Hochlands von Dekhan zu den wenig gegliederten Küsten der vorderindischen Halbinsel bilden die Ost- und Westghats (Küstengebirge).

Das Klima ist im Süden tropisch, im Norden subtropisch-gemäßigt.

(80 von 590 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Hinduismus: Rituelles Bad

Frauen beim rituellen Bad im Ganges bei Varanasi: Die zu den Badestellen hinunterführenden Treppen am Fluss werden als Ghats bezeichnet.

image/jpeg

Agra:

(25 von 203 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Indien. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/indien