Bangladesch ist ein Staat in Südasien mit (2019) 163,0 Mio. Einwohnern; Hauptstadt

(12 von 18 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Bangladesch ist ein Staat in Südasien. Die Hauptstadt des Landes heißt Dhaka. Bangladesch besteht überwiegend aus Tiefland. Es wird von den wasserreichen Flüssen Ganges und Brahmaputra durchzogen, die in einem gemeinsamen riesigen

(32 von 226 Wörtern)

Geografie

Bangladesch ist vorwiegend ein Tiefland, das nur wenige Meter über den Meeresspiegel aufragt. Hier strömen die wasserreichen Flüsse Ganges und Brahmaputra zusammen und bilden ein riesiges Delta mit zahlreichen

(29 von 201 Wörtern)

Gesellschaft

In Bangladesch leben 163 Millionen Menschen (2019), das sind fast doppelt so viele wie in Deutschland. Das Land gehört zu den am dichtesten besiedelten Ländern der Erde. Fast zwei Drittel der Bevölkerung leben verstreut über das Land in

(38 von 270 Wörtern)

Politik und Recht

Bangladesch ist eine demokratische Republik. Das Volk wählt ein Parlament, in dem es 350 Abgeordnete gibt. Dabei sind 50 Plätze für Frauen reserviert. Das Parlament wählt einen Präsidenten zum Staatsoberhaupt, der aber nur repräsentative Aufgaben hat. Außerdem bestimmt das Parlament aus seinen Reihen einen

(44 von 312 Wörtern)

Wirtschaft

Obwohl Bangladesch seit der Jahrtausendwende beständig ein wirtschaftliches Wachstum von 5–7 % im Jahr erzielen konnte, ist es noch immer ein armes Land (Entwicklungsland). Das Wirtschaftswachstum geht dabei vom Dienstleistungssektor und der Industrie aus. Das Land ist auf Entwicklungshilfe und die Überweisungen der Bangladescher, die im Ausland eine Arbeit gefunden haben (Arbeitsmigranten),

(52 von 359 Wörtern)

Geschichte

Das Gebiet am Golf von Bengalen war über viele Jahrhunderte Teil verschiedener nordindischer Königreiche. In der Zeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert herrschte

(24 von 167 Wörtern)

Kultur

Bangladesch nimmt den Ostteil der Landschaft Bengalen ein, das sich ab dem frühen 19. Jahrhundert zu einem kulturellen Zentrum in der Kolonie Britisch-Indien entwickelt hatte. Einer der bekanntesten bengalischen Künstler ist der Philosoph, Musiker und Dichter Rabindranath Tagore (*1861, †1941

(40 von 285 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bangladesch. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/bangladesch