Ebenso wie die Ägypter und andere Völker verehrten die Griechen unzählige verschiedene Götter (Polytheismus). Ursprünglich war die griechische Religion eine Naturreligion. Man verehrte Naturgottheiten wie Bäume, Berge oder Gewässer. Erst später begann man, sich die Götter wie Menschen vorzustellen. Aus Mangel an Quellen

(43 von 305 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gottesvorstellungen. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/griechische-mythologie/gottesvorstellungen