Die Gallier gehörten zur Völkergruppe der Kelten. Die Kelten waren nie ein gemeinsames Volk, sondern unterteilten sich in verschiedene Stämme. Die Stämme hatten allerdings gleiche oder sehr ähnliche Lebensweisen, Sprachen und religiöse Vorstellungen. Griechische Gelehrte wie Herodot glaubten deshalb, dass es sich bei diesen Stämmen nur um ein einziges Volk handelte.

(51 von 359 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Herkunft der Gallier. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/gallier/die-herkunft-der-gallier