Als Ernährung bezeichnen wir die Aufnahme von Nährstoffen, die für das Wachstum, die Erhaltung und Fortpflanzung

(16 von 112 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Grundnährstoffe

Mit der Nahrung sollen die Grundnährstoffe Proteine (Eiweiße), Kohlenhydrate und Fette im geeigneten Verhältnis sowie genügend Mineralstoffe, Vitamine, SpurenelementeBallaststoffe und Wasser aufgenommen werden. Durch sachgemäße Zubereitung werden sie für den Organismus gut aufschließbar und damit besser verwertbar. Im Verdauungskanal werden die Nährstoffe in eine lösliche und damit aufnehmbare Form gebracht,

(51 von 366 Wörtern)

Energiebedarf des Menschen

Der tägliche Energiebedarf eines gesunden Menschen ist außer vom Grundumsatz vor allem von der körperlichen Beanspruchung abhängig. Der Grundumsatz (Ruheumsatz) beträgt beim Erwachsenen etwa 4,2 kJ (1 kcal) je

(29 von 201 Wörtern)

Ernährung im Wandel

Die Zusammensetzung der menschlichen Nahrung hat sich seit Beginn der industriellen Revolution, besonders aber im 20. Jahrhundert

(16 von 109 Wörtern)

Literatur

Biesalski, H.-K., Grimm, P., Taschenatlas der Ernährung (Stuttgart u.a. 2017
Elmadfa,
(11 von 29 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ernährung. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/ernährung