Manchmal enthalten die Zellen eines Individuums nicht die für seine Art typische Anzahl von Chromosomen. Solche Erbgutveränderungen können zu schweren Krankheiten führen. Beim Menschen kann zum Beispiel durch einen Fehler bei der Meiose die sogenannten Trisomie 21 entstehen: Während der zweiten Reifeteilung werden die Chromatiden des Chromosoms 21 nicht getrennt, sodass eine Keimzelle mit zwei dieser Chromosomen entsteht. Wird diese befruchtet, kommt noch

(63 von 445 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Chromosomen und Krankheiten. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/chromosomen/chromosomen-und-krankheiten