Die Entwicklung der Atombombe erfolgte in den USA während des Zweiten Weltkriegs.

Eine einzige Bombe um Tausende Menschen

(18 von 127 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die ersten Entdeckungen

1896 erkannte Antoine Henri Becquerel (1852–1908), dass es Elemente gibt, die Strahlung abgeben. Das Ehepaar Pierre Curie (1859–1906) und Marie Curie (1867–1934) führte zwei Jahre später diese Erkenntnisse noch weiter und prägte den

(33 von 224 Wörtern)

Das Uranprojekt

Am 29. April 1939 wurde eine Expertenrunde in Berlin zusammengerufen, die über die weitere Nutzung der Entdeckungen entscheiden sollte. Hahn, der nicht anwesend war, wurde dafür gerügt, dass er die Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich

(34 von 241 Wörtern)

Das Manhattan-Projekt

Dennoch waren es gerade die deutschen Forschungen, die vor allem in den USA die Arbeiten vorantrieben. Zum einen hatten deren Ergebnisse die Grundlagen gelegt und zum andern fürchtete man, das Dritte Reich könnte mit der Atombombe militärisch

(37 von 261 Wörtern)

Die Explosion

Am 16. Juli 1945 fand 250 km südlich von Los Alamos auf dem Gebiet der White Sands Missile Range, einem Übungs-

(21 von 145 Wörtern)

Der Einsatz

In Europa war zu diesem Zeitpunkt der Krieg schon vorbei. Die Siegermächte tagten vom 17. Juli bis zum 2. August in Potsdam bei Berlin, um die Nachkriegsordnung zu regeln. Probleme zeichneten sich allerdings zwischen Großbritannien und den USA auf der

(40 von 283 Wörtern)

Literatur

Coulmas, F., Hiroshima: Geschichte und Nachgeschichte (München 2010)
Bastian, T., High
(11 von 46 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bau der Atombombe. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/bau-der-atombombe