Zweikammersystem, im Unterschied zum Einkammersystem die Organisation der gesetzgebenden Körperschaft, der Legislative, in zwei »Kammern« (»Häusern«), die in der Regel getrennt tagen und abstimmen; die Strukturen und Kompetenzen beider Kammern sind durch die Verfassung festgelegt. Traditionell vertritt die eine das Volk in seinen

(43 von 306 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zweikammersystem. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zweikammersystem