Sowohl das Palais Güell als auch die Casa Milà brechen in eine städtische Landschaft ein, in die sie nicht so recht passen. Denn das Palais Güell, gebaut für den Freund und Förderer des Architekten Gaudí, Baron Eusebi Güell i Bacigalupi, befindet sich im Dickicht der Altstadt von Barcelona - gleich neben den Ramblas, in einem Ausläufer des später als »Chinesisches Viertel« bekannt gewordenen Stadtteils, obwohl dort bis vor kurzem niemals auch nur ein Chinese gelebt hat. Die auch als »Steinbruch« bezeichnete

(81 von 567 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Architektur oder das Leben. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/werke-von-antonio-gaudi-welterbe/die-architektur-oder-das-leben