Warschauer Pakt, Abkürzung WP, Warschauer Vertragsorganisation, Abkürzung WVO, 1955–91 bestehendes Militärbündnis kommunistischer Staaten Europas unter Führung der Sowjetunion.

Der Warschauer Pakt war neben dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe die wichtigste multilaterale Organisation dieser Staaten. Gegründet wurde der Warschauer Pakt am 14.5.1955 in Warschau mit dem von Albanien, Bulgarien, der DDR, Polen, Rumänien, der Sowjetunion, der Tschechoslowakei und Ungarn unterzeichneten »Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand« (Warschauer Vertrag). Der Vertrag, in Kraft getreten am 4.6.1955 mit einer Laufzeit von 20

(80 von 638 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Warschauer Pakt. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/warschauer-pakt