Vaganten [v-; lateinisch vagantes »Umherziehende«], im Mittelalter Bezeichnung für Studenten und Studierte, die von einem Lehrer zum andern oder auf der Suche nach kirchlichen und weltlichen Ämtern in weiten Teilen Europas umherzogen. Im 12. und 13. Jahrhundert strömten zunehmend Studenten in die Gelehrtenschulen

(42 von 297 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vaganten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/vaganten