Technikphilosophie, Disziplin der Philosophie, die die sich wandelnde Technisierung der Lebenswelt des Menschen in ihrer Bedeutung für die kulturelle Praxis von Individuen wie für Gesellschaften analysiert und interpretiert. – Für die Technikphilosophie sind die Grundkonstellationen bereits in der antiken Philosophie festgelegt worden, und zwar insbesondere durch Platon und Aristoteles; sie lassen sich heute als die anthropologische, die ontologische und die erkenntnistheoretische Auffassung von Technik benennen:

1) In Platons Dialog »Protagoras« trägt der gleichnamige Sophist einen Mythos vor, nach dem der Mensch bei

(79 von 746 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

D. Ihde: Philosophy of technology. An introduction (New York 1993);
Technik u. Ethik
(14 von 99 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Technikphilosophie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/technikphilosophie