Taliban [Paschto, eigentlich »die, die Erkenntnis suchen«] Plural, Angehörige einer radikalislamischen

(11 von 31 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Islamisches Emirat Afghanistan

Die besonders von Pakistan und Saudi-Arabien (bis 2001) unterstützten Talibanmilizen traten im Spätsommer 1994 unter Führung von Mullah Mohammed Omar in Südafghanistan erstmals in Erscheinung und griffen in die Bürgerkriegskämpfe der sich befehdenden Mudjahedin ein. 1994 bemächtigten sie sich Kandahars und dehnten von hier aus ihren Einfluss

(47 von 333 Wörtern)

Reorganisation der Taliban

Trotz massiver Militäroperationen der USA und ihrer Verbündeten gelang es den Taliban, sich im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet, wo sie nach wie vor über viel Unterstützung verfügten, zu reorganisieren. Seit Frühjahr 2003 attackierten die Taliban kontinuierlich militärische und zivile Ziele in Süd- und Südostafghanistan, wobei Hunderte Menschen ums Leben kamen. Die meisten Hilfsorganisationen stellten 2003 ihre Arbeit im Süden

(57 von 405 Wörtern)

Literatur

K. Barth: The rise and fall of the Taliban (San Diego, Kalifornien, 2005);
S. I. Murshed: Afghanistan. The Taliban
(17 von 118 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Taliban. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/taliban