Synapse [griechisch sýnapsis »Verbindung«] die, -/-n, spezialisierte Kontaktstellen im Nervensystem, die sich zwischen Nervenzellen (Neuronen) oder primären Sinneszellen und anderen Nervenzellen oder einem Erfolgsorgan (Muskelzellen, Drüsenzellen) befinden und die Erregungsübertragung von einer Zelle zur anderen ermöglichen. Die Synapse setzt sich aus zwei Zellanteilen zusammen, der Präsynapse und der Postsynapse. Beide berühren sich nicht

(53 von 376 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Synapse. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/synapse