Neurotransmitter, Transmitter, chemische Überträgersubstanzen, körpereigene Verbindungen, die an den Synapsen Informationen – im Unterschied zur elektrischen Erregungsleitung – auf chemischem Weg an die nächste Nerven-, Muskel- oder Drüsenzelle weiterleiten. Neurotransmitter werden mit Ausnahme der Neuropeptide, die im Zellkörper gebildet werden, in den Nervenendigungen synthetisiert und dort

(44 von 309 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Gehirn: Neurotransmitter, Depression

Im Hirn eines depressiven Patienten ist die

(9 von 68 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Neurotransmitter. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neurotransmitter