südslawische Frage, Bezeichnung für das zentrale politische und verfassungsrechtliche »Reichsproblem« der Donaumonarchie Österreich-Ungarn, verursacht durch die Autonomiebewegungen der Südslawen in der ungarischen Reichshälfte (etwa seit dem letzten Viertel des 19. Jahrhunderts). Weltpolitische Bedeutung erhielt die südslawische

(35 von 249 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, südslawische Frage. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sudslawische-frage