Im Zweiten Weltkrieg wurde der alte Stadtkern fast völlig zerstört, lediglich der Raum um Schloss- und Schillerplatz konnte wenigstens teilweise wiederhergestellt werden. Das Alte Schloss (im Kern 13.–14. Jahrhundert), erbaut um 1320 als Wasserburg, wurde ab 1553 zu einer repräsentativen Vierflügelanlage mit runden Ecktürmen, dreistöckigem Arkadenhof und nachgotischer Schlosskapelle (1562 geweiht) ausgebaut; im Schloss befindet sich das  Landesmuseum Württemberg (u. a. Antikensammlung, europäisches Kunsthandwerk, Herzogliche Kunstkammer, Funde aus dem Fürstengrab von Hochdorf). Am Schillerplatz stehen die Alte Kanzlei (1543), der Prinzenbau (17./18. Jahrhundert;

(81 von 571 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/stuttgart-30/stadtbild