Steingefäße, kostbare, sorgfältig bearbeitete Gefäße aus Stein, im Alten Orient ab dem 9. Jahrtausend v. Chr. wohl zu kultischen Zwecken hergestellt. In Nordostirak (Jarmo, 7. Jahrtausend v. Chr.) wurden Gefäße aus Obsidian, in Südostiran (Tepe Jahja, 5./4. Jahrtausend) Chloritgefäße gearbeitet und mit Einlegearbeiten verziert; offenbar weit gehandelt (Fund in Nippur). In

(46 von 323 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Steingefäße. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/steingefässe