(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Infolge der Verwicklung des Landes in die jugoslawischen Bürgerkriege, internationaler Sanktionen, der NATO-Luftschläge 1999 und andauernder politischer Instabilität schrumpfte die Wirtschaftsleistung des Landes bis 2000 auf weniger als

(28 von 197 Wörtern)

Landwirtschaft

In der Landwirtschaft sind 18,6 % der Erwerbstätigen beschäftigt, sie trägt (2016) 7,9 % zum BIP bei. Etwa drei

(17 von 120 Wörtern)

Forstwirtschaft

Wald nimmt etwa ein gutes Viertel des Territoriums ein, der Holzeinschlag

(11 von 16 Wörtern)

Bodenschätze

Unter den Energierohstoffen hat der Abbau von Braunkohle, v. a. im Kolubarabecken, bei Kostolac an der

(15 von 102 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Grundlage der Energieerzeugung bilden die Braunkohlenvorkommen und die Importe von

(11 von 64 Wörtern)

Industrie

Begünstigt durch zahlreiche Bodenschätze hatte nach dem Zweiten Weltkrieg in Serbien ein umfassender Industrialisierungsprozess eingesetzt (besonders

(16 von 111 Wörtern)

Außenwirtschaft

Der Außenhandel des Landes erholt sich nur langsam von den Folgen

(11 von 66 Wörtern)

Verkehr

Die trotz des südlich von Donau und Save zumeist gebirgigen Reliefs gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur Serbiens gehörte zu den Hauptzielen der NATO-Luftangriffe im Jahr 1999

(24 von 169 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/serbien/wirtschaft-und-verkehr