Science-Fiction [ˈsaɪənsˈfɪkʃən; englisch science »Wissenschaft« und fiction »Fiktion«, von lateinisch fictio »Einbildung«] die, -, Sciencefiction, SF, Sammelbegriff für erzählende Texte, auch für verwandte künstlerische Produkte (Filme, Comics), die in einer (meist zukünftigen) Welt spielen, die sich von der gegenwärtigen, vertrauten durch spektakuläre technologische und/oder anthropologische Entwicklungen unterscheidet (zuweilen auch wissenschaftlich-fantastische Literatur genannt). Zu den typischen Motiven der SF gehören u. a. Weltraumreisen, Begegnungen mit außerirdischen Lebensformen, künstliche Menschen (Roboter, Androiden, Cyborgs), Supercomputer, Zeitreisen,

(72 von 766 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

W. Biesterfeld: Die literarische Utopie (21982);
Lexikon der Science-fiction-Literatur, bearbeitet v. H. J. Alpers u. a. (Neuausgabe
(15 von 112 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Science-Fiction. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/science-fiction