Protozoen [griechisch zõon »Lebewesen«], Singular Protozoon das, -s, Protozoa, veraltet Urtierchen, früher dem Unterreich der vielzelligen Tiere (Metazoa) gegenübergestelltes Unterreich, das die einzelligen, tierischen Organismen umfasste; jetzt nur noch Sammelbezeichnung für alle sich heterotroph ernährenden Einzeller. Neuere, v. a. molekularbiologische Erkenntnisse und Untersuchungen der Ultrastruktur haben gezeigt, dass die Protozoen polyphyletisch, ihre Merkmale also teilweise durch Konvergenzen entstanden sind, oder bisher als nicht näher verwandt erscheinende Gruppen gemeinsame Merkmale haben. Bestehende Gruppen wurden daher aufgelöst, z. B. die Wurzelfüßer, oder verkleinert, z. B.

(80 von 658 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Protozoen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/protozoen