Pensionsfonds [pãˈzjoːnsfɔ̃, pεn-], betriebliche Altersversorgung: eine rechtsfähige und steuerpflichtige Versorgungseinrichtung, die gegen Zahlung von Beiträgen im Wege des Kapitaldeckungsverfahrens je nach Ausgestaltung der zugrunde liegenden Pensionspläne beitragsbezogen mit einer garantierten Mindestleistung (Summe der eingezahlten Beiträge) oder leistungsbezogen ausschließlich Altersversorgungsleistungen zugunsten von Arbeitnehmern für einen oder mehrere Arbeitgeber erbringt. Seit 2002 sind Pensionsfonds, wie sie in angelsächsischen

(56 von 429 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Pensionsfonds (betriebliche Altersversorgung). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pensionsfonds-betriebliche-altersversorgung