Pendel [von mittellateinisch pendulum »Schwinggewicht«, zu lateinisch pendulus »herabhängend«], ein um eine Achse (ebenes Pendel) oder einen Punkt (räumliches oder sphärisches Pendel) frei drehbarer Körper, der nach Auslenkung aus seiner Ruhelage unter dem Einfluss einer Kraft (meist der Schwerkraft) eine (im Allgemeinen periodische) Schwingungsbewegung ausführt.

Idealisierte Pendel: Ein idealisiertes Pendel ist das mathematische Pendel, bei dem ein Massenpunkt der Masse m am freien Ende eines masselosen, undehnbaren Fadens der Länge l (bei Vernachlässigung der Lager- und Luftreibung) unter dem Einfluss

(80 von 599 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Pendel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pendel