Schwingung, Oszillation, Physik, Technik: im engeren Sinn ein zeitlich periodischer oder zyklischer Vorgang, d. h. ein Vorgang, der nach einem Zeitintervall T, der Schwingungsdauer, Periode oder Periodendauer, jeweils wieder die gleiche Schwingungsphase (Phase) erreicht; er kann durch eine zeitabhängige Schwingungsgröße X (t) beschrieben werden, für die X(t) = X(t + T) gilt. Der Kehrwert der Periodendauer, f = 1/T, heißt Frequenz (oder Schwingungszahl). Die räumliche Ausbreitung einer Schwingung ist eine Welle. Typische Schwingungserscheinungen sind mechanische Pendelbewegungen (mechanische Schwingungen), periodische Dichteänderungen bei der Schallausbreitung in Gasen (elastische

(78 von 554 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Schwingung (Physik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schwingung-physik