Paramyxoviren [zu griechisch mýxa »Schleim«], Familie human- und tierpathogener RNA-Viren mit den zwei Unterfamilien Paramyxovirinae und Pneumovirinae, die z. T. schwere Erkältungen hervorrufen. Die erste Unterfamilie enthält die Gattungen Avula-, Henipa-, Respiro-,

(31 von 221 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Paramyxoviren. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/paramyxoviren