Ori|entalistik die, -, im weiteren Sinn die Wissenschaft von den orientalischen Sprachen und Kulturen, heute auch als Asien- und Afrika-Wissenschaften bezeichnet. Sie gliedert sich in folgende Einzeldisziplinen: Ägyptologie, Altorientalistik (u. a. mit Assyriologie, Hethitologie, Sumerologie, Ugaritologie), Semitistik, Hebraistik (u. a. einschließlich Aramaistik), Arabistik, Islamwissenschaft, Wissenschaft vom christlichen Orient (einschließlich Äthiopistik, Syrologie), Iranistik, Indologie und Tibetologie (einschließlich Buddhismus- und Hinduismusforschung, auch der Indogermanistik), Turkologie, Mongolistik und uralaltaische Sprachen (auch Zentralasienwissenschaften genannt), Sinologie, Japanologie, Südostasienwissenschaften (einschließlich Wissenschaften von den Sprachen und Kulturen Austronesiens) und Afrikanistik

(81 von 732 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Orientalistik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/orientalistik