Olympia, antike Kultstätte des Zeus und der Hera in der griechischen Landschaft Elis (Nordwestpeloponnes).

Olympia, das

(16 von 110 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Der Bezirk des Pelops

Der Bezirk des Pelops wurde Anfang des 4. Jahrhunderts v. Chr. mit einer fünfeckigen Mauer mit einem Zugang (Propylon) umgeben (Pelopion). Jüngste Ausgrabungen (seit 1986) unter der Nordostecke der Mauer des Pelopions

(30 von 210 Wörtern)

Die Altis

Der Zeuskult gelangte gegen Ende des 2. Jahrtausends v. Chr. nach Olympia; der Sage nach steckte Herakles für seinen Vater Zeus die Altis (heiliger Hain) südlich des Kronoshügels (123 m über dem Meeresspiegel) ab. In der Altis entstanden Tempel u. a. Bauten.

image/jpeg

Zeusstatue des Phidias. Die Zeusstatue des Phidias gilt als eines der sieben

(55 von 379 Wörtern)

Weitere Bauten

Außerhalb der Altis lagen im Osten das Stadion (im Zustand des 4. Jahrhunderts v. Chr. wiederhergestellt), im Südosten ein Bau von ca. 370 v. Chr. (später in

(24 von 168 Wörtern)

Bedeutende Funde

Die zu Tausenden in Olympia gefundenen Votive – zu ihnen gehören auch

(11 von 64 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Olympia. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/olympia-20