offene Form, Kunstwissenschaft: 1915 von H. Wölfflin geprägter Begriff zur Analyse der Stilentwicklung der neueren Kunst (»Kunstgeschichtliche Grundbegriffe«); Wölfflin stellte bei

(20 von 136 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, offene Form (Kunstwissenschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/offene-form-kunstwissenschaft