Nudeln, in der Regel in bestimmte Formen geschnittene, geformte oder gepresste Teigwaren aus Mehl – meist Weizenmehl oder Hartweizengrieß (Hartgrießteigwaren), seltener auch Buchweizen, Dinkel, Roggen, Mais oder Hirse –, Wasser sowie Salz und anderen geschmacksgebenden Substanzen, die mit (Eierteigwaren) oder ohne Ei hergestellt sein können; im Unterschied zu Pasta können Nudeln nicht aus

(51 von 361 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Nudeln. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nudeln