Neue Sachlichkeit, Kunst: von G. F. Hartlaub 1923 geprägter Begriff für eine in Deutschland entwickelte Stilrichtung der 1920er-Jahre.

Charakteristisches Anliegen der Künstler der Neuen Sachlichkeit war eine objektive und präzise Wiedergabe der Realität. Die Überschärfe und die starke Betonung der Gegenständlichkeit unter Ausschaltung von

(43 von 303 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weiterführende Literatur:

W. Schmied: Neue Sachlichkeit u. magischer Realismus in Deutschland 1918–1933 (1969);
F. Schmalenbach: Die Malerei der »Neuen
(15 von 105 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Neue Sachlichkeit (Kunst). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neue-sachlichkeit-kunst