(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Auch nach der politischen Unabhängigkeit ist Namibias Wirtschaft von der Republik Südafrika abhängig. Mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 4 600 US-$ je

(22 von 151 Wörtern)

Bodenschätze

Mit über 40 % der Exporterlöse und einem Anteil von 12 % am BIP ist der Bergbau Schlüsselsektor

(16 von 114 Wörtern)

Landwirtschaft

Rund 70 % der Bevölkerung sind direkt oder indirekt von der Landwirtschaft abhängig. Der Landbesitz ist jedoch äußerst ungleich

(18 von 123 Wörtern)

Fischerei

Die Fischgründe des Benguelastromes vor der namibischen Küste zählen zu den

(11 von 59 Wörtern)

Industrie

Die Industrie, die rund 14 % der Erwerbstätigen beschäftigt, ist nur wenig

(11 von 50 Wörtern)

Tourismus

Innerhalb des Dienstleistungssektors wächst die Bedeutung des Tourismus (BIP-Anteil: rd. 15 %). Die Regierung fördert weniger den Massen- als den Ökotourismus,

(20 von 138 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist negativ (Einfuhrwert 2016: 6,7 Mrd. US-$; Ausfuhrwert: 4,8

(11 von 48 Wörtern)

Verkehr

Namibia ist verkehrsmäßig gut erschlossen. Die Hauptlinie des 2 687 km langen

(11 von 67 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/namibia/wirtschaft-und-verkehr