Am Schnittpunkt mehrerer Fernstraßen errichteten die Franken auf einem Hügel (Horsteberg) an der Aa um 782 an der Stelle einer frühgermanischen (3. Jahrhundert) und einer sächsischen Siedlung (7.–8. Jahrhundert) eine Befestigung (Wall und Graben seit 1958 aufgedeckt), die 793 mit Gründung eines Klosters auch Missionszentrum wurde (Münster, Bistum). Ihr Name

(48 von 338 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/munster-90/geschichte